Samstag, 3. Dezember 2005

...

Auch wenn bei mir weiterhin das Chaos herrscht, möchte ich es dennoch hier etwas gemütlich einrichten
mit ein paar Bildern meiner Tochter, die sie vor ein paar Jahren für ihre Weihnachtsgeschichte gezeichnet hat

image005

Vielen Dank für Euren Trost und Zuspruch











emilsreise

Donnerstag, 1. Dezember 2005

der absolute supergau

ist bei mir eingetreten ... ich habe Teppichkäferlarven in meiner Wohnung !!!!!!
Zunächst hab ich zufällig ein paar Würmchen in einem meiner Wollkistchen entdeckt, als ich meine
Adventskalendersöckchen von letztem Jahr hervorkramen wollte ...
da hab ich noch nicht allzuböses vermutet, da in dem Kistchen auch Tannenzapfen und ähnliches lagerte ...
Söckchen gewaschen, Kistchen ausgemistet und gründlich gesäubert, Tannenzapfen weggeworfen ...
und gedacht ... gut isses! Weit gefehlt ... nichts ist gut ...überhaupt nichts ...
ich hab in den letzten Tagen meine gesamten Wollvorräten genauer inspiziert ... überall sind Larven ...
in manchen Kisten nur ein paar wenige ... in anderen schon mehr ...
Zuerst dachte dann natürlich an Motten ... aber es sind keine, die Beschreibung stimmte nicht überein ..
nach den Abbildungen und Beschreibungen zufolge sind es Teppichkäferlarven, wobei mir niemals hier
Käfer in irgendeiner Art begegnet sind ...
Gestern habe ich begonnen alle Wollknäuel einzeln in Tüten einzuschweißen und sie nach und nach für einige Tage einzufrieren ...
die meiste Wolle werde ich wohl retten können ... ein paar Sachen habe ich schon weggeworfen, wie zum Beispiel meine
Schulzdecke, da waren mehrere Löcher drin *heul*, dabei hatte ich schon fast 400 Läppchen
... aber .. je mehr ich meine Wohnung in Augenschein nehme, desto mehr packt mich das Grauen ...
heute nacht hab ich festgestellt, daß auch meine Kleiderschränke befallen sind ...
ich weiß überhaupt nicht, wo ich mit der Arbeit anfangen soll ... es gibt so viel zu tun !!!
Ich würd am liebsten davon laufen ...
Dabei hatte ich mich so sehr auf die Adventszeit gefreut, in Ruhe die letzten Geschenke fertig stricken ...
mich mit meinem nächsten fair isle Projekt zu beschäftigen
Wohnung schmücken ... hach .. einfach alles, was man so im Advent halt gerne tut ...
statt in einer gemütlichen Wohnung zu sitzen, herrscht hier das absolute Chaos


verzweifelte Grüße
Regina

Samstag, 19. November 2005

noch`n Bild ...

hillswicklumber1

Freitag, 18. November 2005

making of ... hillswick lumber

Sooooooo ... nun werd ich ein wenig berichten, wie es mir mit hillswick in der ganzen Zeit ergangen ist.
Ich bin total glücklich, daß mir mein erstes fair isle Projekt gelungen ist und daß ich trotz gelegentlicher Durststrecken durchgehalten hab.
Zwischenzeitlich hab ich auch anderes auf den Nadeln gehabt als Ausgleich (cozy, Restedecke, ragna, die eine oder andere Socke, die restlichen Adventskalendersöckchen). Während meiner Nachtdienstwochen ist hillswick immer nur ganz wenig gewachsen, dafür in den Freiwochen um so mehr.

Nachdem ich die Armsteeks erreicht hatte kamen mir die Endlosrunden ( 385 Maschen ) nicht mehr ganz so endlos vor, obwohl ich bloß 14 M weniger auf der Nadel hatte

armsteek
Hier ein Bild vom Armsteek kurz vor dem Erreichen des Halsausschnittes.

Und dann ging es irgendwie Schlag auf Schlag ... Steek für den vorderen Halsausschnitt anlegen und Maschen stilllegen, dann Steek für den hinteren Halsausschnitt ... wiederum Maschen stilllegen ... und dabei immer schön im Muster bleiben *schwitz*... Schulternnähte schließen ...
puh!!!
Als nächstes ein Bild mit schon geschlossener Schulternaht ... eigentlich ist die Naht kaum zu erkennen
Auf dem Foto sieht man 2 Rundstricknadeln ... darauf ruhen die stillgelegten Halsauschnittmaschen ... dazwischen in der Mitte verläuft der Steek ... rechts und links davon mitten durch den Mustersatz verläuft die Schulternaht genau wie im Anne Feitelson Buch auf Seite 68

steekund-schulter

Und dann wurde es wirklich Ernst *grusel*:
Ich mußte SCHNEIDEN !!!

Okay ... es führte kein Weg dran vorbei ... ich musste es tun ... und ich tat es :

aermel

Und es hat funktioniert !!!! :O))))))))
Mir ist ein ganzer Sack voller Steine vom Herzen gefallen, nachdem ich die Ärmelmaschen aufgenommen hatte, der Steek an keiner einzigen Stelle es wagte, sich in Wohlgefallen aufzulösen ... im Gegenteil er hielt und kringelte sich brav nach innen ... und
so machte ich mich mutig an die weiteren Schnitte.

So sah dann der fertige Halsauschnitt aus:

halsausschnitt

Nunja, in den letzten beiden Freiwochen hab ich mich intensiv um meinen hillswick kümmern können und wollte ihn unbedingt fertig bekommen ...
2 Tage musste ich allerdings Zwangspause einlegen bei den Ärmeln, weil bei 3 Farben die Wolle nicht ganz ausgereicht hatte und ich nachbestellen musste ( navy, emerald green und medium turqoise) ... dafür hab ich bei 2 anderen Farben jeweils ein komplettes Knäuel übrig behalten ...
ich hatte mich eigentlich genau an die Anleitung gehalten ... nur die Ärmel hab ich etwas kürzer gestrickt als vorgesehen.

Fazit: Es hat total viel Spaß gemacht, ich bin total stolz und glücklich, es geschafft zu haben ...
und es war nicht mein letzter fair isle

( .... Wolle für Sandwater in Blau ist schon bestellt ;o)))

1. ... ich lebe noch

2. Hillswick ist fertig !!!!!!!!!
hillswickfertig

... da liegt er: nach ca. 60 Tagen Fleißarbeit ist er gestern abend endlich fertig geworden, frisch gewaschen und beknopft.
Die Mühe hat sich echt gelohnt ... ich find ihn trotz kleiner Fehler wunderschön, er ist warm und kuschelig und er war letzte Nacht zum ersten Mal mit mir aus ... ich mag ihn eigentlich überhaupt nicht mehr ausziehen

Mittwoch, 5. Oktober 2005

FIS-FRAGE

FIS-Frage: Maschenprobe

Aus aktuellem Anlass eine Frage von Suse: Wascht Ihr Eure Maschenprobe und setzt sie Wind und Wetter aus? Schneidet ihr die Fäden an der Mapro am Ende einer Reihe immer ab? Und wie schaut es dann im großen Stück aus: Hängen lassen, verknoten oder gleich mitverwebend? Ich möchte die Frage noch um den Überraschungsfaktor ergänzen: Stimmt eurer Gestrick später dann auch mit der Mapro überein? Und wenn nicht, habt ihr einen Tipp, wie man Unglücke vermeiden oder „reparieren“ kann?

Zur Maschenprobe: Eine richtige Maschenprobe hab ich gar nicht gestrickt. Übermütig wie ich manchmal bin, hab ich sofort losgelegt, aber noch mal ganz neu angefangen, als ich merkte, daß mein Gestricks mit Nadelstärke 3,25 zu locker wurde.
Mit Nadelstärke 3 gefiel es mir erheblich besser

Zu den Fäden: im Moment lass ich die Fäden einfach hängen vorne im Steek, da ich den Frontsteek ja später sowieso aufschneiden muss *grusel*. Die Steekmaschen strick ich besonders feste.
Wenn ich zwischendrin ein neues Knäuel anfangen muss, webe ich die Fäden ein. Später beim Ärmel werd ich versuchen alle Anfangs- und Endfäden direkt einzuweben

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Meine Abonnements

Links

Aktuelle Beiträge

Auch wenn bei mir weiterhin...
Auch wenn bei mir weiterhin das Chaos herrscht, möchte...
merlina - 3. Dez, 16:48
tröstendes Beileid
Mensch, Gina, das ist ja mehr als ärgerlich. Mein...
hippezippe - 2. Dez, 17:19
Ojeee! Das hört...
Ojeee! Das hört sich nicht gut an... Aber ich...
socksandmore - 1. Dez, 10:12
Ach herrje, du Ärmste!...
Ach herrje, du Ärmste! Hast mein vollstes Mitgefühl....
Maschas - 1. Dez, 08:59
der absolute supergau
ist bei mir eingetreten ... ich habe Teppichkäferlarven...
merlina - 1. Dez, 07:49

Status

Online seit 4609 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Apr, 03:23

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren